Monthly Review: #September

Gerne wollte ich euch am Ende jeden Monats einen Rückblick geben und euch berichten, was bei mir passiert ist. Ich habe den Beitrag in Abschnitte unterteilt, um das Ganze ein bisschen zu strukturieren. 🙂

img_5467

#Gewesen

Im September war ich an den Wochenenden tatsächlich oft in meiner Heimat. Es standen Geburtstage an, die ich natürlich nicht verpassen durfte. Außerdem habe ich meine Schwester in Frankfurt besucht – schon ewig geplant und endlich realisiert. Auch wenn in Köln mein Lebensmittelpunkt ist, bin ich super gerne bei meiner Familie und meinen Freundinnen in Limburg und weiß die Zeit mit ihnen sehr zu schätzen. Es ist doch irgendwie schön, zwei Zuhause zu haben, oder nicht? 🙂 Außerdem habe ich mit meiner lieben Konni ein paar Fotosessions gestartet und wir waren unter anderem auf einem Hof mit ganz vielen Kürbissen. Dort ist auch das Beitragsbild entstanden. 🙂

#Gedacht

Wie wichtig sind gute Freundschaften? Gerade in diesem Monat habe ich mir viele Gedanken darüber gemacht, wie glücklich ich mich schätzen kann, die besten Freundinnen der Welt zu haben. Egal ob in meiner Heimat oder in Köln, meine Mädels würde ich für nichts auf der Welt eintauschen. Selbst wenn man sich nicht täglich sieht oder weit voneinander entfernt wohnt, das Gefühl von Vertrauen und Liebe ist Gold wert.

#Gekauft

Ein paar Kleinigkeiten für die Wohnung wie eine Bilderleiste, Kissenbezüge und ein paar weitere Dekoartikel. Außerdem habe ich mir neue Basic-Teile zugelegt: Zwei Turtelneck-Pullover (ich liebe diesen Schnitt), zwei Paar neue Turnschuhe, ein neues Parfüm und… Das war’s eigentlich schon! Ich habe mich für den Duft „Mon Paris“ von Yves Saint Laurent entschieden. Ich kaufe nicht oft Parfüm, aber wenn ich mich in einen Duft verliebe, muss ich ihn mir direkt zulegen. Mir ist immer wichtig, dass den Duft nicht jeder trägt und er zu mir passt. Das war bei diesem Parfüm definitiv der Fall, weshalb ich direkt zugeschlagen habe.

#Geliebt

Mein Wochenende mit Steffie in Köln. Schöne „Sommerabende“ an der frischen Luft. Inlinertouren am Rhein. Lange Telefonate und Facetime-Sessions. Tatsächlich Sport – normalerweise muss ich mich wirklich aufraffen, um ins Fitnessstudio zu gehen, diesen Monat hat es erstaunlich gut funktioniert. Zeit mit meiner Familie. Geburtstage. Die Tatsache, dass meine Wohnung (bis auf ein paar Details) fertig ist. Und, und, und …

#Geplant

Ihr wisst, ich bin definitiv der „Planer-Typ“, weshalb der Oktober schon wieder realtiv voll ist. Eine Woche verbringe ich in München auf einem Seminar (zum Online-Marketing-Manager :-D) und ansonsten sind zumindest die Wochenenden schon jetzt ziemlich verplant. Ende des Monats hat meine Schwester Geburtstag, es stehen Events von der Arbeit an und es sind coole Aktionen mit meinen Mädels geplant. Die Zeit vergeht wie im Flug, weshalb ich sicher bin, dass der Oktober auch schneller vorbei ist, als er angefangen hat. Ich werde euch berichten! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s